Der Nationalpark der Sierra Nevada

Der Natur- und Nationalpark der Sierra Nevada beherbergt den höchsten Gipfel auf dem Spanischen Festland: es handelt sich hierbei um den Mulhacén mit 3482m Metern. Die Sierra Nevada wurde 1986 von der UNESCO zum Biosphärenreservat und anschliessend 1999 zum Nationalpark erklärt.

Das Gebirge wurde im Tertiär gebildet und später von Gletschern bedeckt. Im Mittelalter war diese Bergkette als "Die Berge der Sonne" bekannt. Hier können Sie durch bewaldete Landschaften schlendern bis hin zu den steinigen Berggipfeln um eine spektakuläre Aussicht zu genießen. Die kleinen malerischen Dörfer der Alpujarra liegen angeschmiegt an den Südhängen der Sierra Nevada.

Die Tier- und Pflanzenwelt dieser Gegend sind bemerkenswert. Es wurden 2100 verschiedene Pflanzenarten katalogisiert, von denen 65 in der Region einzigartig sind, darunter Bergmohn, eine Art von Kamille und Veilchen. Diese Bergregion im Herzen Andalusiens ist auch reich an Wildtieren und beheimatet mehr als 60 verschiedene Vogelarten. Weiterhin werden Sie Steinböcke und Bergziegen herum springen sehen, sowie kleinere Maulwürfe und Wiesel.

Sobald der Schnee schmilzt, füllt das kalte Bergwasser die zahlreichen Quellen, Bäche und Flüsse und macht die Landschaft und die Städte der Alpujarra herrlich fruchtbar.

Dieses Gebiet ist ideal für alle Sportarten, insbesondere für Trekking und Wanderungen. Es stehen zahlreiche Routen zur Auswahl, darunter die Vereda de la Estrella, die Route Río Trevélez oder die Route Capileira-Mulhacén.

Wandern & Radfahren

Außerhalb der Winter- und Skisaison ist der Nationalpark der Sierra Nevada ein großer Naturspielplatz und ein grenzenloses Paradies für Outdoor-Liebhaber, Wanderer und Biker. Wanderweg-Empfehlungen und die offizielle Karte des Downhill-Bikeparks der Sierra Nevada finden Sie auf der Seite mit unseren Wandertipps. Besuchen Sie auch die offizielle Seite des Bike Parks der Sierra Nevada.

Die südlichste Skistation in Europa

Die Sierra Nevada ist eines der attraktivsten Skigebiete Südeuropas. Die Wintersaison lädt zu 110,4 km auf 131 Pisten aufgeteilt ein mit dem größten Höhenunterschied Spaniens. Die sonnige Skistation ist nur 45 Minuten von Casas Mundo Sol y Luna entfernt. Sie können die Station auch bequem mit dem Bus von Granada und Madrid aus erreichen.

Skifahren kann man normalerweise von Ende November bis Ende April. Die höchste Skipiste liegt 3300 m über dem Meeresspiegel.

Die Pisten sind während der Saison täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Donnerstags und Samstags heißt es Nachtskifahren unter dem Sternenhimmel von 19.00 bis 22.00 Uhr.

Familienaktivitäten

Es gibt ein großes & schönes Areal für Anfänger und 15 Skischulen mit über 400 Lehrern. Wenn Sie nicht Ski fahren möchten, können Sie auch gerne mit den Kleinsten in den Familienbereich mit Zauberteppich und Rutschen oder einfach eine Runde Schlittenfahren. Der dortige Kindergarten gibt den Eltern die Möglichkeit unbekümmert und ohne schlechtes Gewissen die Station zu erkunden.

Der Freestyle & Snowboard Park

Mit 4 Slopestyle-Sektoren, der größten permanenten Halfpipe in Spanien, 30 Features, 15 verschiedene lines & kickers lässt der Snowpark der Sierra Nevada das Freestyler Herz höher schlagen.

Im März 2020 fand auf der Ski- / Snowboard-Cross Strecke der SBX-Weltcup statt.

Ski Touren und Langlauf

Es gibt 2 ausgezeichnete Skitouren Strecken und einen wunderschönen Langlauf Parkour.


Sierra Nevada Ski Resort Karte

Hier können Sie die Karte in Form eines PDF mit allen verschiedenen Skipisten, Aktivitäten für Kinder, Restaurants und Snowparks herunterladen.

Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert